Judo ?



Das heute ausgeübte Judo hat seinen Ursprung in der alten japanischen Selbstverteidigung Jiu-Jitsu. In dieser ca. 2000 Jahre alten Verteidigungskunst galt es, den Gegner kampfunfähig zu machen. Es waren vor allem die Samurai, die diese Kunst übten und über Jahrhunderte überlieferten. Mitte des 18. Jahrhunderts verloren die Samurai ihre Privilegien und die alte Verteidigungskunst geriet allmählich in Vergessenheit. Mitte des 19. Jahrhunderts war es dann ein Deutscher, Dr. Bälz aus Bietigheim, der damals an der Kaiserlichen Universität in Tokio unterrichtete und seine Studenten zur Ausführung der alten Verteidigungskünste ermunterte. Einer seiner Schüler, Jigoro Kano, studierte besonders intensiv die verschiedenen Jiu-Jitsu Systeme, er entschärfte das Jiu-Jitsu indem alle gefährlichen Griffe, Stöße und Tritte entfernt wurden. Damit war der Grundstein für Judo gelegt, wie es heute in nahezu allen Ländern der Welt betrieben wird. In Japan ist Judo heute, in Fortsetzung der Tradition, an höheren Schulen für 3 Jahre Pflichtfach.






Schülergürtel (Kyu)

Die Gürtelfarben der Schülergrade beim Judo entsprechend der Kyu-Prüfungsordnung des Deutschen Judo Bundes.

Grad 9. Kyu 8. Kyu 7. Kyu 6. Kyu 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 1. Kyu
Name KuKyu HachiKyu NanaKyu RokKyu GoKyu YonKyu SanKyu NiKyu IkKyu
Farbe weiß weiß-gelb gelb gelb-orange orange orange-grün grün blau braun
Mindestalter / 7 8 9 10 11 12 13 14

Das Deutsche Dan-Kollegium vergibt keine zweifarbigen Gürtel.



Meistergürtel (Dan)
Die Gürtelfarben der Meistergrade beim Judo.

Grad 1. Dan 2. Dan 3. Dan 4. Dan 5. Dan 6. Dan 7. Dan 8. Dan 9. Dan 10. Dan
Name Sho-dan Ni-dan San-dan Yon-dan Go-dan Roku-dan Nana-dan Hachi-dan Ku-dan Jū-dan
Farbe schwarz schwarz schwarz schwarz schwarz rot-weiß rot-weiß rot-weiß rot rot
Mindestalter 18 - - - - - - - - -


Publiziert am: Freitag, 21. Januar 2011 (7144 mal gelesen)
Copyright © by TSV Crailsheim - Abteilung Ju-Jutsu / Judo

Druckbare Version

[ Zurück ]